Ich lese gerade ein Buch über die Zukunft der Landwirtschaft mit der Einrechnung von externen Kosten. Da scheitert die konventionelle Landwirtschaft aufgrund der hohen Folgekosten. Indem hierbei die Gesundheit gefährdet wird, das Trinkwasser verseucht, die Artenvielfalt dezimiert, und biologische Produkte geschmacklich oft einiges mehr hergeben.

Wie sieht das mit dem Wein aus? Ich bin kein grosser Kenner, doch mit der Erkenntnis, dass Wein ein klassisches Naturprodukt ausmacht und über Jahrtausenden naturnah angebaut wurde. Vielleicht ist eine Rückbesinnung nötig. Eine Weinverkäuferin erklärte mir, dass neben dem biologischen noch biodynamischen Wein existiert.

In der Tat finden sich viele Artikel im Internet zum biologischen Wein, obwohl ein biologisches Lebensmittel immer noch ein Schattendasein führt;
Information zum biologischen Wein der Bioknospe

Zum biodynamischen Wein finden sich im WEB ebenfalls Quellen;
Biodynamischer Wein im Lexikon von Wein.Plus

Nun nachdem ich den Beitrag geschrieben habe, werde ich darauf vermehrt Winzer ansprechen. Meiner Erfahrung nach beachten diese die Ökologie, denn eine gesunde Natur ist für jeden Landwirt wichtig. Ich sehe einen Trend zu mehr Verantwortung.

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert